Was für einen Lift suchen Sie?

Wo soll der Lift installiert werden?

Wie ist Ihre Treppe beschaffen?

Über wie viele Etagen soll der Lift gehen?

Wünschen Sie eine spezielle Kaufoption?

Besteht eine Pflegestufe?

Bis wann benötigen Sie den Lift?

Wo soll der Lift installiert werden?

Es wurden 3 passende Fachhändler gefunden!
Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutz-Bestimmungen.

Hublift

Hublifte funktionieren wie Hebebühnen. Über eine kleine Rampe, die elektrisch heruntergelassen wird, ist der Hublift einfach befahrbar. Die nach oben geklappte Rampe dient während der Fahrt gleichzeitig als Abrollsicherung. Sicherheitsbügel und Notstopp-Schalter garantieren die Sicherheit des Benutzers.

Traglast

Die Tragkraft des Lifts beträgt zwischen 250 und 300 Kilogramm. Die Hubhöhe variiert je nach Modell. Sie liegt zwischen 80 Zentimetern und 2 Metern. Bei kleineren Modellen, die über einen Wechselstrommotor verfügen, genügt der Strom aus der Steckdose zum reibungslosen Betrieb. Größere Hublifte benötigen einen Drehstrommotor.

Bedienung

Alle Hublifte verfügen entweder über ein einfaches Bedienungsbord, das über ein Spiralkabel am Lift befestigt ist, oder über eine auf die gleiche Weise montierte Totmann-Steuerung. Sie ist dafür verantwortlich, dass der Lift nur solange fährt, wie ein Steuerungsbefehl empfangen wird.

Materalien

Wetterbeständige Materialien wie Aluminium, feuerverzinkter Stahl oder Edelstahl werden für Hublifte verwendet. Meist ist er von zwei oder gar drei Seiten zugänglich. Ihr Einsatzort ist oft der Außenbereich.

Preise

Mit dem Hublift überbrücken vor allem Rollstuhlfahrer Stufen außerhalb des Hauses. Der Traum vom barrierefreien Wohnen wird so auch dort möglich, wo ein ebenerdiger Zugang aufgrund der baulichen Maßnahmen nicht funktioniert. Hublifte sind preiswerter als der Bau einer vergleichbaren Rampe und können jederzeit nachträglich eingebaut werden.

Montage

Die Montage ist nicht anspruchsvoll. Ein Verwandter des Hublifts ist der Senkrechtlift, der meistens mit einer elektrischen Spindel betrieben wird. Auch hydraulischer Antrieb ist möglich. Er überbrückt Höhen bis 10 Meter und ähnelt dem klassischen Aufzug, ohne dabei einen Schacht zu benötigen. Der nachträgliche Einbau sowohl innen als auch außen ist möglich, aber sehr kostspielig.

Vorteile

  • Hohe Tragkraft (250-300kg)
  • Perfekt für den Außenbereich
  • Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer

Nachtteile

  • sehr kostspielig
  • Muss neben Treppen montiert werden